Vollständige Verfüllung eines ca. 18 km langen Teilabschnitts der Pipeline zum Ausschluss von etwaigen negativen Umwelteinflüssen (Emmissionem, Grundwasserströmungen) z.B. bei Durchrostung und eventuellen Gefahren bei Beschädigung und/oder Demontage von Teilstücken. Die Firma böhler war Bauleiter und für die gesamte lokale Infrastruktur verantwortlich.

Logo klein pdfboehler_info_pipeline.pdf