sncr imagebild english
information
folder
(pdf/788 kB)
icon englisch
 
 
 

Durchgeführte Projekte




                            Marker  Anlage in Betrieb (Planung und Bau durch böhler)
  Marker  Anlage in Betrieb (Planung durch böhler, Bau durch Auftraggeber)
  marker red  Abluftmessung und Anlagenprojektierung

  

Allgemeines / Grundlagen

 

  • SNCR-1

Unter dem SNCR-Entstickungsverfahren (SNCR =Selective Noncatalytic Reduktion) versteht man die nichtkatalytische Umsetzung eines Reduktionsmittels mit den bei Verbrennungsprozessen entstehenden Stickoxiden (NOx) zu den umweltneutralen Produkten Stickstoff (N2) und Wasserdampf (H2O). Als Reduktionsmittel können Ammoniakwasser (NH3), wäßrige Harnstofflösung (NH2CONH2), mit oder ohne Additiven oder andere alternative stickstoff/wasserstoffhaltige wässrige Lösungen eingesetzt werden. Bei den bisher gebauten SNCR-Anlagen wird Harnstofflösung als Reduktionsmittel verwendet, wobei unser System grundsätzlich für alle Reduktionsmittel geeignet ist.
Kurzbeschreibung der SNCR-Anlage
  • SNCR-2
Das in den Zementwerken zur Entstickung angewandte SNCR-Verfahren ist eine Sekundärmaßnahme zur Verringerung der Stickoxide in Abgasen. Bei diesem Verfahren wird das bei der Verbrennung gebildete Stickoxid (NOx) ohne Einsatz eines Katalysators chemisch zu molekularem Stickstoff (N2), wie er zu ca. 78 Vol.% in der Luft vorhanden ist, und zu Wasser, bzw. Wasserdampf (H2O) umgesetzt (Reduktion). Als Reduktionsmittel für die Stickoxide wird zumeist eine harnstoffhaltige Lösung verwendet. Dieses Reduktionsmittel wird mittels Luft in den Wärmetauscherturm eingedüst. Das Reduktionsmittel wird in Tankwagen angeliefert und in entsprechende Lagertanks gepumpt, von diesen über Pumpen zu den Düsenaggregaten transportiert und in den Abgasstrom eingebracht.
Projektablauf
  • SNCR-3

1. Schritt

Istzustanderhebung

Aufnahme der erforderlichen Anlagedaten, Massenströme und Temperaturbereiche
 

2. Schritt

Planung und Koordinierung des Vorversuches

  • SNCR-4

3. Schritt

Aufstellung der Versuchsanlage Feststellung der entsprechenden Eindüspunkte, Messung des Wirkungsgrades - Feststellung der Funktion und Wirtschaftlichkeit der Denox Anlage

  • SNCR-5
4. Schritt
Mit dem Kunden wird die zu erstellenden Anlage geplant.
Untersuchung, ob bestehende Anlagenteile, wie Tanklager adaptiert oder verwendet werden können.
  • SNCR-6

5. Schritt

Bau der Anlage Verrohrung - Tanklager - Pumpstation - Steuerung - Isolierung

 
  • SNCR-7
Tanklager mit Auffangwanne Tank und Leitungen isoliert mit Heizung
 
  • SNCR-9

6. Schritt

Versuchsbetrieb der Anlage mit Messung des Wirkungsgrades bei verschiedenen Betriebszuständen und anschließende Übergabe der Anlage.

 
  • SNCR-9
Auswertung der Daten mit Berechnung des Wirkungsgrades. Die erreichbaren Wirkungsgrade sind von den Strömungsverhältnissen und den Temperaturverhältnissen abhängig.
   
Es wurden bei gefertigten Anlagen Wirkungsgrade bis zu 100%erreicht.
 
Für weitere Anfragen kontaktieren Sie:
Christian Walch
böhler Technik GmbH Wasserfeld 5 6800 Feldkirch
e-mail :  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

english information folder (pdf / 788 kB)