Geraete TKW Jurop 2
Unser erfahrenes Team reinigt Tanks in allen Größen (vom "Haushaltsbatterietank" bis zum Großtank im Tanklager).

Wenn der Tank ausser Betrieb genommen wird unterbreiten wir Ihnen auch gerne ein Komplettangebot inklusive Ausbau, Abtransport und Verwertung des Tanks.

 


Warum sollte eine Tankreinigung durchgeführt werden?

Im Lagertank ob unter der Erde oder im Keller installiert, sammeln sich im Laufe der Zeit Rückstände an. Diese Rückstände setzen sich aus Schwitz- oder Kondenswasser, Staub und anderen Alterungsstoffen zusammen. Dieser Bodensatz kann zu Verstopfungen der Anlage (Filter, Düsen) führen. Um einen störungsfreien Betrieb zu garantieren sollten Tankanlagen auf Ablagerungen kontrolliert, und gegebenenfalls gereinigt werden.
 

Reinigungsintervall

Erfahrungswerte zeigen dass eine Reinigung alle 10 – 15 Jahre sinnvoll sind.
 

Überprüfungen

Unterirdische Lagertanks sind alle 6 Jahre einer Dichtheitsprobe zu unterziehen. Hierbei wird der Lagertank bei einem Überdruck 3m WS (Wassersäule) während 30 Minuten auf Druckverlust kontrolliert.
Produktführende Leitungen sind, sofern sie nicht einsehbar oder in Doppelmantelausführung ausgeführt sind, mittels einer Dichtheitsprobe mit mindestens 5 bar zu prüfen.
Die Prüfung der Leckanzeigeanlage erfolgt auf Funktion. Bei Flüssigkeitsüberwachungssystemen ist zusätzlich der Durchfluß zu kontrollieren.
 

Stillegung von unterirdischen Lagertanks

  • Lagertanks die nicht mehr benötigt werden, sind fachgerecht Stillzulegen.
  • Reinigung, Entfettung, Entgasung
  • Entfernen der Leckflüssigkeit bei Doppelmanteltanks bei Bedarf
  • Konservierung (wenn die Anlage für spätere Wiederverwendung intakt gehalten werden soll)
  • Die produktführenden Leitungen sind fachgerecht zu reinigen bzw. auf Dichtheit zu prüfen
  • Erkundung von Produktaustritten (Rammkernsondierung)
 

Tipps für Umweltschutz bei Heizöllagerbehälter

  • Sichtkontrolle des Öllagerraumes mindestens alle 3 Monate auf Dichtheit
  • Aufzeichnung über Heizölverbrauch führen, um Unregelmäßigkeiten früh genug zu erkennen
  • Leckschutzeinrichtungen jährlich durch Selbstkontrolle prüfen (Prüftaste betätigen, Kontrolle der Betriebsleuchten)
  • Wenn Ihre Betriebsanlage noch ein Zweistrangsystem (Vor- und Rücklauf) hat, sollte es auf ein Einstragsystem umgerüstet werden. (eventuelle Undichtheiten werden dadurch sofort erkannt, weiters sind alte Rücklaufleitungen nicht überwacht)
  • Vorgeschriebene Prüf- und Wartungsintervalle einhalten